RSS-Feed

Blogger-Adventskalender 2015 – Türchen 24

Veröffentlicht am
Blogger-Adventskalender 2015 – Türchen 24

Weihnachtssocke 2015Heute ist es so weit – wir haben dieses Jahr die große Ehre, das Türchen an Heiligabend zu präsentieren. Alle Türchen für dieses Jahr findet ihr auf Tintenelfes wunderbarer Weihnachtssocke hinter den Buttons. Falls ihr noch nicht dort gestöbert habt – tut es unbedingt!

Aus großer Macht folgt – ihr kennt das ja – große Verantwortung und so mussten wir natürlich für Heiligabend etwas Besonderes präsentieren. Nun sind wir beide keine Fans davon, Verlosungen zu veranstalten und wenn wir so ein besonderes Türchen haben, ist es auch mit einer Rezension nicht getan.

Darum haben wir in ungefähr vierstündiger Kleinarbeit – plus Zeit für die Teststrecken und unzählige ermordete Zettel, um das Konzept übersichtlich zu halten – eine interaktive Geschichte für euch gestaltet.

Es gibt mehrere richtige Lösungen – genauso, wie es mehrere Wege gibt, auf denen ihr scheitern könnt.

Viel Spaß mit unserer kleinen Weihnachtsgeschichte und frohe Weihnachten!

fruehstuecksflocke & Evanesca Feuerblut

Advertisements

Über Evanesca Feuerblut

Lektorin, Alphaleserin, Forumsadministratorin, Entdeckerin, Trilogie-in-X-Bänden-Autorin, Chara-Dichterin, Neologistin, Polyglotin... und ein Fan kurioser Worte.

»

  1. Ich wünsch euch ein wunderschönes Weihnachtsfest mit lieben Menschen, entspannte Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Gesundheit, Liebe, Glück und viele tolle Lesestunden ♥
    Was für eine wunderschöne Idee für das 24. Türchen! 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. Interessante Geschichte! Toll gemacht!

    Da bringt ihr mich ja gleich auf die Idee meinen Adventskalender auf eine solche Art zur Verfügung zu stellen…schließlich ist das ja auch eine Follow-the-Character-Geschichte…

    Ist die Arbeit mit dem inklewriter schwer oder kann man das schnell umsetzen?

    Schöne Weihnachten euch beiden und euren Lieben!

    Poison

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
  3. Hat dies auf Keller im 3. Stock rebloggt und kommentierte:

    Ich möchte euch nicht nur die kleine Weihnachtsgeschichte (oder eher das kleine Weihnachtsspiel) zeigen, die ich zusammen mit fruehstuecksflocke auf die Beine gestellt habe, sondern auch ein wenig darüber erzählen, wie solche interaktiven Textadventures zu Stande kommen.

    Ihr kennt sie alle – diese Bücher, in denen man sich entscheiden muss und dann auf einer anderen Seite weiterlesen muss. Und wenn man sich falsch entscheidet, hat man verloren und sollte wieder zurückblättern – oder von vorne beginnen.
    Die Software „Inklewriter“ bietet soetwas auch im digitalen Rahmen und seit ich von einer Bekannten auf das Tool hingewiesen wurde, hat es mich nicht mehr losgelassen und ich konnte unter anderem fruehstuecksflocke damit anstecken ;-).
    Je komplexer allerdings das Adventure, desto mehr Vorbereitungszeit wird nötig. Schließlich soll es am Ende keine offenen Enden oder unlogische Ereignisse geben.
    Dazu braucht man auch mal… etwas Offlinevorbereitung auf dem Papier.
    [Bild]
    Insgesamt schrieben und knobelten wir an die vier Stunden an dem Adventure.
    Danach ließen wir noch zwei Betaleser spielen – und spielten selbst. Auffallende Rechtschreibfehler und vergessene lose Enden wurden noch korrigiert, damit ihr ein fehlerfreies Spiel vorfindet und in keine Sackgasse rennt, die wir so nicht vorgesehen haben.
    Vier Zettel mussten dran glauben, die wir mit unserer… jeweils etwas exotischeren Handschrift bedeckten.

    Es macht großen Spaß, Textadventures zu schreiben.
    Aber es macht auch sehr viel Arbeit. Ihr solltet euch dessen bewusst sein und viel Zeit einplanen.

    Und nun… viel Spaß beim Spielen!

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Pingback: Frohe Weihnachten! | Tintenfleck

  5. Liebe Katherina, lieber Flo, das war toll! Ich hab echt Spaß dabei gehabt, eine Wahnsinnsidee! Ich hoffe, dass noch ganz viele Leser die Zeit finden, Bekanntschaft mit der Katze zu schließen. Jetzt ruf ich erst mal meine Kinder, die dürfen auch mal.
    Sie lieben die „1000 Gefahren“-Geschichten.

    Ich wünsche Euch frohe Weihnachten – danke fürs Mitmachen!

    Liebe Grüße
    Mona

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
  6. Hahaha,

    sehr lustig! Ich bleibe an den Käsetheke hängen ^^

    FROHE WEIHNACHTEN!!!

    Ach ja, vielleicht hast du ja Lust, im nächsten Jahr an einer Lesechallenge teilzunehmen?
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/12/challenge-7×7-themen-challenge.html

    LG, Mary ❤

    Gefällt mir

    Antwort
    • Huhu, Mary!
      Es gibt tatsächlich einen Weg an der Käsetheke vorbei. Timing ist das Zauberwort :D.

      Dir auch frohe Weihnachten – und ich schaue mir die Lesechallenge mal an, aber eigentlich lese ich entweder „Was die Uni vorschreibt“ oder nach Lust und Laune. Aber ich gucke gleich rüber. Versprochen 🙂

      LG,
      Evanesca

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  7. Hallo zusammen,
    das ist echt eine super tolle Idee mit der Geschichte. Und ja, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und viele Möglichkeiten zum Ende zu kommen.
    Ich wünsche euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein paar erholsame Feiertage.
    Gruß Verena

    Gefällt mir

    Antwort
  8. Tolle Idee, hat viel Spaß gemacht

    Gefällt mir

    Antwort
  9. Ganz entzückende Idee! Meine Geschichte wäre ja eigentlich schon beim Wecker zu Ende gewesen, aber ich hab’s erneut versucht … immerhin kam ich bis zum Supermarkt!
    Ihr zwei macht hier einen tollen Job! Eure Seite ist ein kleines Schmuckstück unter den Blogs! Weitermachen 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: